Mayas Seiten
Maya ist über die Regenbogenbrücke gegangen
Maya - sans frontières Botschafterin
Maya - immer dabei!
Mayas neues Leben
=> Maya im Tierpark
=> Maya im Berchtesgadener Land
=> Goldakupunktur
=> Nach der Goldakupuntur
=> Sommerfest 2008
Kater Hugo
Pfotenabdrücke im Gästebuch
Galerie
Kontakt
Über diese Homepage
 

Goldakupunktur

"

24. Juli 2008:
Maya, mein Goldschatz ist jetzt vierundzwanzigkarätig vergoldet! 


Meine lieben Daumen- und Pfotendrücker!
Maya hat heute in Kamen ihre Goldakupunktur erhalten. Um genau zu sein handelt es sich um Goldimplantate die in ihren Gelenken verbleiben.
Die beste Nachricht zuerst: Maya geht´s nach dem Eingriff heute gut. Jetzt, drei Stunden später, schläft sie tief und fest. Aber sie ist schon ganz allein die Treppen raufgekommen - sie wollte sich nicht tragen lassen. Noch eine gute Nachricht: Mayas Wirbelsäule und auch ihre Hüfte sind vollkommen ok, ihrem Alter entsprechend. Dass sie im rechten Ellebogen massive Arthrose hat war ja schon klar - das Röntgenbild vom linken Ellenbogen hat gezeigt, dass es auf dieser Seite nicht besser steht.
Ehrlich gesagt hatte ich Bedenken Maya der Sedierung auszusetzen ohne zu wissen ob ihr die Akupunktur wirklich helfen wird. Herr Schulze, ein Tierarzt der mir von mehreren Seiten empfohlen wurde, war nicht nur mir, sondern viel wichtiger, auch Maya sofort sympathisch. Seine ruhige, versierte Art ließ mich die Zweifel vergessen und wenn schon - dann denn schon: beide Ellenbogen sollten mit Gold versorgt werden. Mit einer dicken, breiten, langen Kanüle hat der Tierarzt Goldstückchen für Goldstückchen in den Gelenken plaziert. Dann bekam sie noch eine Wachspritze und ich wartete dann bei ihr bis sie langsam wieder zu sich kam.
Nun heisst es bitte weiter alle verfügbaren Daumen und Pfoten drücken - bei 93% aller Patienten schlägt die Behandlung an. Ich habe beschlossen, dass Maya dazu gehört! Und nun steinalt wird und wir beide noch viele Jahre gemeinsam verbringen können!
Maya versteht meine heutige Aufregung nicht so wirklich. Sie findet wohl den ganzen heutigen Tag äußerst eigenartig... erst nichts zu futtern und das obwohl sie mir mit Nachdruck gezeigt hat, dass sie Hunger hat - des öfteren hat sie heute in ihrem leeren Futternapf nach Fressbarem geguckt und ist mir auf Schritt und Tritt gefolgt - es hätte ja doch irgendwie etwas zu fressen geben können??? Dann war ihr Frauchen irgendwie so nervös und liebesbedürftig, als nächstes kam eine Tierarztpraxis die ihr gänzlich neu war. Bis dahin war alles einfach nur eigenartig - aber dann! Wurde sie nach einem Pieks soooo müde und sie konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten. Als sie wieder wach wurde waren ihre Ellenbogen rasiert und sie fühlte sich wohl sehr benommen. Irgendwo wurde ich den Eindruck nicht los, dass sie mich sehr sehr vorwurfsvoll ansah. Als ob sie sagen wollte: "Jetzt musste ich heute schon den ganzen Tag hungern und jetzt das! Guck wie ich ausseh! Und ich fühle mich so wacklig! Tu was! Und vor allem - ich will endlich etwas futtern!!!!!"
Etwas muss nie noch warten mit dem Fressen, aber dann gibt es natürlich ein "Maya-Lieblings-Menü":Hühnerfleisch an Reis, garniert mit Brühe und als Nachtisch eines ihrer Lieblingsleckerchen.
Inzwischen hat sie mich wohl auch wieder lieb - zumindest wurden meine Bemühungen um sie, Kältekompressen und Streicheleinheiten mit einem zaghaften Schwanzwedeln belohnt!
Jetzt heisst es abwarten. In den meisten Fällen zeigt sich innerhalb von Wochen ein Erfolg der Goldbehandlung - es kann aber bis zu einem halben Jahr dauern bis sich zeigt ob Maya zu den Glücklichen gehört der das Gold hilft. Aber wie gesagt - das ist beschlossene Sache und mit den vielen Daumen und Pfoten die ihr gedrückt werden springt sie bestimmt bald wie eine Gazelle...


"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
****************************************Aktualisiert am 18. Februar 2009*********Neue Bilder in der Galerie************************************